SANDRAINSTRASSE 3
CH-3007 BERN
TEL: 031 558 35 90
INFO [at] BERNFILM [dot] CH

„Phantastische Tierwesen 2“ Kritik: Wie der Film einen „Harry Potter“-Fan verwirrte

Kino-de-Newsfeed - vor 11 Stunden 7 Minuten

In unserer spoilerfreien Kritik geben wir euch zunächst einen Überblick über die Highlights des Films. Eine persönliche Meinung über Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen schildert anschließend, welche Verwirrung der Film bei einem Harry Potter-Fan auslöst.

Harry Potter-Fans erwartet in Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen ein ähnlich düsterer Eintrag wie seinerzeit Harry Potter und der Feuerkelch. Die Macht von Grindelwald entfaltet sich bedrohlich. Der Hauch des Krieges liegt bereits in der Luft.

Während wir uns natürlich auf eine Wiedervereinigung von Newt, Tina (Katherine Waterston), Queenie (Alison Sudol) und Jacob (Dan Fogler) freuen, wird im zweiten Eintrag besonders viel Raum für neue Charaktere wie Leta Lestrange (Zoë Kravitz), Theseus Scamander (Callum Turner) oder Yusuf Kama (William Nadylam) geschaffen. Das Design der neuen phantastischen Tierwesen gehört abermals zu den Highlights im Film.

Newt und Jacob auf neuen Abenteuern © Warner Bros

Der magische Funke, der sich bei anderen Harry Potter-Filmen beim Zuschauer bereits in der Eröffnungsmusik entfachen konnte und über einige Fehler in der Handlung hinwegtröstete, ist diesmal jedoch nur von kurzer Dauer. Es drängt sich ein Vergleich mit Die Kammer des Schreckens auf: Viel Vorwissen wird vorausgesetzt. Teil 2 möchte alleinstehend sein, den Ton des Vorgängers trifft er jedoch nicht immer. Die wichtige Stellung innerhalb des gesamten Franchise entfaltet sich erst zum Ende.

Besonders für jüngste Zuschauer kann der Tonfall und angesprochene Themen wie Krieg, Zwietracht und einige Übergriffe von Magiern zu düster und drastisch wirken. Die Altersfreigabe von 12 Jahren ist herbei angemessen.

Dank Grindelwald wird ein düsterer Tonfall angesprochen © Warner Bros Zusammengefasst: Das bietet euch Phantastische Tierwesen 2
  • einen ähnlich düsteren Film wie Der Feuerkelch
  • phantastische Tierwesen, die in jeder Szene überzeugen
  • die gefühlvolle Wiedervereinigung der vier Hauptcharaktere Newt, Tina, Queenie und Jacob
  • gerechtfertigte FSK 12, da Themen wie Krieg, Zwietracht und Morde an der Tagesordnung stehen
  • Jude Law, der als Albus Dumbledore zwar überzeugt, sich jedoch ruhig öfter hätte sehen lassen können
  • Johnny Depp, der vollkommen in seiner Rolle aufgeht
  • ein zweiter Teil, der nach der Fortsetzung geradezu schreit und die Wartezeit auf den nächsten Teil bereits jetzt unerträglich erscheinen lässt
Bilderstrecke starten (23 Bilder) Alle Bilder und Videos zu Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen Autorenmeinung: Wie J.K. Rowling einen Harry Potter-Fan verwirrt

Während das erfolgsverwöhnte Team rund um Regisseur David Yates, den Produzenten David Heyman und Steve Kloves und Franchise-Autorin J.K. Rowling dank ihrer letzten fünf Harry Potter-Filme an den Kinokassen zusammen knapp 5 Milliarden US-Dollar eingespielt haben, könnte uns nun der erste waschechte Flop aus dem Potter-Universum ins Haus stehen.

Die Geschichte, die mir nicht immer offensichtlich erschien, verliert sich dank seiner elf Hauptakteure oft in Charaktererklärungen, die mich weder interessieren, noch in den Kanon der Reihe passen. Zu oft werden Lösungen präsentiert, die sich nicht organisch an die bekannten Harry Potter-Mythen anreihen können (Auf Beispiele wird an dieser Stelle aufgrund von Spoilern verzichtet). Zu langsam wird der Konflikt in Paris geschürt, der sich den Zuschauern eigentlich ab der ersten Sekunde offenbart: der Kampf gegen Grindelwald und sein Regime.

Credence ist einer von 11 Hauptakteuren © Warner Bros Warum eine Romanadaption besser gewesen wäre

Altbekannte Charaktere wie Newt und Tina haben bereits mit einfachster Kommunikation untereinander die größten Probleme, sodass ihre Dialoge und Handlungen eher einer Fanfiktion als J.K. Rowling persönlich entspringen könnten.

Zweifel an den Qualitäten einer J.K. Rowling als alleinige Drehbuchautorin müssen aufkommen, wenn relevante Erklärungen von überdrehter Musik verdeckt werden und wichtige Informationen für die kommenden drei Filme in einem Nebensatz abgetan werden, obwohl diese für das Verständnis eigentlich essentiell sein sollten.

Tina Goldstein mit neuer Frisur © Warner Bros

Grindelwalds Verbrechen vermag es nicht, eine eigenständige Geschichte zu präsentieren, sondern vermittelt das Gefühl lediglich der zweite Teil einer lang erzählten Saga zu sein. Schade, konnte J.K. Rowling in den einzelnen Harry Potter-Ausgaben stets eine abgeschlossene Handlung vermitteln und dabei das Mysterium um Voldemort weiterspinnen. Stattdessen sind Cliffhanger nun die Allzweckwaffe, die mehr Fragen hinterlassen, als Antworten liefern.

Die filmische Entstehung von drei weiteren Filmen dauert mindestens sechs Jahre ob die Zuschauerschaft jedoch noch 2024 im Potter-Fieber ist, kann gut und gern in Frage gestellt werden. Eine Serie oder gar Romanadaption hätte sich für dieses Projekt vermutlich besser angeboten.

Fantastische Tierwesen: Die heimlichen Stars

Keine Frage: J.K. Rowling versteht es wie keine Zweite, eine Welt aufzubauen, in der Magie als natürlich angesehen wird und die Zuschauer sich stets vorstellen dürfen, in diese zu entfliehen. Durch die Vorstellung neuer Tierwesen etwa dem heimlichen Star Zouwu kann Grindelwalds Verbrechen bei jedem Zuschauer punkten.

Zouwu, der heimliche Star unter den Tierwesen © Warner Bros

Man darf den Darstellern rund um Eddie Redmayne, Katherine Waterston und Ezra Miller hierbei natürlich keinen Vorwurf machen, sind sie doch stets bemüht, aus ihrer zugeordneten Tragödie das Beste herauszukitzeln.

Das größte Problem ist jedoch, dass sich der zweite Teil in der fünfteiligen Reihe mehr wie eine viel zu lange Episode in einer sonst interessanten Serie anfühlt, eigene Akzente jedoch vermissen lässt. Probleme von Newt, Tina, Dumbledore oder Credence werden zwar angestoßen, Lösungen werden aktuell keine präsentiert. Ob J.K. Rowling sich und ihren Fans damit einen Gefallen tut, möchte ich gern bezweifeln.

Fazit

Der holprige zweite Eintrag Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen verliert sich zu oft in Handlungssträngen, die zu keinem klaren Ziel führen und im Vorbeigehen Harry Potter-Fans irritiert zurücklassen. Zwar begreifen die Neuzugänge Jude Law, als Albus Dumbledore, und Johnny Depp, als Gellert Grindelwald, das Wesen ihrer Figuren, der magische Funke der Reihe mag hier jedoch nicht überspringen. Lieblos, konstruiert und aneinandergereiht wirken Szenen, die durch Überladung statt Fokussierung glänzen.

Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Offizieller Trailer zum Live-Action-Remake "Dumbo" [Update]

Outnow-News-Newsfeed - vor 11 Stunden 22 Minuten
Offizieller Trailer zum Live-Action-Remake "Dumbo" [Update]
Disneys Zeichentrickfilm "Dumbo" kam im Jahre 1941 in die Lichtspielhäuser. 78 Jahre später folgt das Live-Action-Remake. Nun ist der offizieller Trailer zu Tim Burtons "Dumbo" da.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

TV-Serie zu "Jack Reacher" vom Romanautor Lee Child in Planung

Outnow-News-Newsfeed - vor 11 Stunden 22 Minuten
TV-Serie zu "Jack Reacher" vom Romanautor Lee Child in Planung
Leser der Jack Reacher-Romane von Lee Child hatten zu den Kinofilmen immer eine Beanstandung: Tom Cruises Körpergrösse. Somit wird es wohl keine Reacher-Filme mit Cruise mehr geben.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Ewan McGregor ist der Bad Guy in "Birds of Prey"

Outnow-News-Newsfeed - vor 12 Stunden 17 Minuten
Ewan McGregor ist der Bad Guy in "Birds of Prey"
Ewan McGregor gehört zu den Schauspielern, die ihn Rollen mit meistens gutem Charakter vergeben. Hier darf er wiedermal böse sein und schlüpft in die Rolle des Black Mask.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Lily James im romatischen Gothic-Thriller "Rebecca" von Ben Wheatley

Outnow-News-Newsfeed - vor 12 Stunden 47 Minuten
Lily James im romatischen Gothic-Thriller "Rebecca" von Ben Wheatley
Lily James und Armie Hammer werden die Stars im romantisch angehauchten Gothic-Thriller "Rebecca" sein. Ben Wheatley bedient sich beim Roman von Daphne du Maurier und kreiert seine Version draus.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Neuer vergnüglicher Trailer zum Animationsabenteuer "Wonder Park"

Outnow-News-Newsfeed - 14.11.2018
Neuer vergnüglicher Trailer zum Animationsabenteuer "Wonder Park"
Das gemeinsame Projekt von Paramount Animation und Nickelodeon Movies kommt nächstes Jahr in die Kinos. Zu diesem Animationsabenteuer ist nun ein neuer Trailer ins Netz gestellt worden.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Offizieller Trailer zu "Fighting with my Family"

Outnow-News-Newsfeed - 14.11.2018
Offizieller Trailer zu "Fighting with my Family"
In dieser Komödie versuchen sich zwei Geschwister in der Welt des Wrestlings. Dabei treffen sie auch auf "The Rock". Inszeniert hat dies Stephen Merchant, der auch für das Drehbuch zuständig war.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Tubed: Hacker Breaks Down 26 Hacking Scenes From Movies & TV

Outnow-News-Newsfeed - 14.11.2018
Tubed: Hacker Breaks Down 26 Hacking Scenes From Movies & TV
Security-Mann Samy Kamkar schaute sich für WIRED 26 Hacker-Szenen aus Filmen und TV-Serien (u.a. "Skyfall" und "Mr. Robot") an und erklärt, wie realistisch das Gezeigte ist.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Führende Rolle für Pedro Pascal im Star Wars Spin-Off "The Mandalorian"

Outnow-News-Newsfeed - 14.11.2018
Führende Rolle für Pedro Pascal im Star Wars Spin-Off "The Mandalorian"
Die Kameras rollen bereits für das Star Wars Spin-Off "The Mandalorian". Pedro Pascal wird nun die führende Rolle übernehmen, das heisst, er wird in der Rüstung des Mandalorian stecken.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Puzzle (2018/II)

-Kritik:
Puzzle
(2018/II)
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Alicia Vikander im Biopic "The Glorias: A Life on the Road"

Outnow-News-Newsfeed - 14.11.2018
Alicia Vikander im Biopic "The Glorias: A Life on the Road"
Schon letztes Jahr unterschrieb Julianne Moore für ihre Rolle als Gloria Steinem für dieses Biopic. Neu an Bord ist Alicia Vikander, die eine Hauptrolle hier einnehmen wird.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

"Game of Thrones" - Finale achte Staffel wird im April 2019 ausgestrahlt

Outnow-News-Newsfeed - 14.11.2018
"Game of Thrones" - Finale achte Staffel wird im April 2019 ausgestrahlt
Das Warten hat ein Ende: HBO verkündet die Ausstrahlung der letzten Staffel von "Game of Thrones" im April 2019 auf ihrem Sender. Bei uns in der Schweiz hat das Pay-TV Vorrang.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Tubed: Honest Trailers - "The Meg"

Outnow-News-Newsfeed - 14.11.2018
Tubed: Honest Trailers - "The Meg"
Die Screen Junkies nehmen sich den Jason-Statham-Actioner vor und stellen die These auf, dass wir bei "The Meg" zwei Mal den gleichen Film bekommen. Ist das ein Schnäppchen oder eine Verarsche?
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Netflix bestätigt Schweizer Kinostart und veröffentlicht neuen Trailer für Alfonso Cuaróns "Roma"

Outnow-News-Newsfeed - 13.11.2018
Netflix bestätigt Schweizer Kinostart und veröffentlicht neuen Trailer für Alfonso Cuaróns "Roma"
Einen Film wie "Roma" sollte man am besten auf der Leinwand sehen. Netflix wird diesen Wunsch Anfang Dezember erfüllen. Wie nun bestätigt wurde, ist ein Deutschschweizer Start am 6. Dezember geplant.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Neuer Trailer zu "Alita: Battle Angel"

Outnow-News-Newsfeed - 13.11.2018
Neuer Trailer zu "Alita: Battle Angel"
Der von James Cameron ("Avatar") produzierte Blockbuster wird im Februar 2019 endlich in die Lichtspielhäuser kommen. 20th Century Fox verkündet dies nun auch in der neusten Vorschau.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Marvel-Stars und weitere Promis zollen Stan Lee Tribut

Outnow-News-Newsfeed - 13.11.2018
Marvel-Stars und weitere Promis zollen Stan Lee Tribut
Am 12. November 2018 verstarb Comic-Genie Stan Lee. Die Stars der Marvel-Filme meldeten sich wenig später auf Twitter und Instagram zu Wort. Wir haben die Huldigungen zusammengetragen.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Neuer Teaser-Trailer zu "Toy Story 4"

Outnow-News-Newsfeed - 13.11.2018
Neuer Teaser-Trailer zu "Toy Story 4"
Nach dem an Filmmaterial etwas armen ersten Teaser zum kommenden Pixar-Film hat Disney nun eine weitere Vorschau veröffentlicht. Darin machen zwei Plüschtierli sich über Woody und Co. lustig.
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Sam Worthington im Mystery-Thriller "Fracture" von Brad Anderson

Outnow-News-Newsfeed - 13.11.2018
Sam Worthington im Mystery-Thriller "Fracture" von Brad Anderson
Sam Worthington dürfte eigentlich mit den Sequels von "Avatar" beschäftigt sein. Doch bleibt ihm die Zeit, auch in anderen Filmen mitzuwirken. Und der neue von Brad Anderson kommt vor "Avatar 2".
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

Filmjuwel "Cold War" geht mit fünf Nominationen ins Rennen bei den European Film Awards

Outnow-News-Newsfeed - 13.11.2018
Filmjuwel "Cold War" geht mit fünf Nominationen ins Rennen bei den European Film Awards
Pawel Pawlikowskis Liebes-Drama ist der avorit bei den bevorstehenden europäischen Filmpreisen. Ob die nicht minder tollen "Girl" oder "Lazzaro Felice" dem polnischen Beitrag gefährlich werden können?
Kategorien: NEWS AUS DER SZENE

AKTUELLE KLEINANZEIGEN

Hier kann DEINE ANZEIGE erscheinen…

BERNER FILME

Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat
Film-Plakat

FOLLOW BERNFILM.CH


BERNFILM-NEWS

Immer informiert…


WER IST ONLINE

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.

©2010- BERN FÜR DEN FILM, Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung